Der Beagle

„Der Beagle ist ein eigensinniges Energiebündel mit Fallschirmohren, lautem Gebell und einer Nase, die ihn auf verlockende Fährten zieht.“ Las ich irgendwo in Fachbüchern und fand das sehr treffend. Früher war der Beagle nur der Jagd verpflichtet. Heute kommt ihm der grosse Familiensinn zugute. Natürlich wird er immer noch auf der Jagd eingesetzt.

Dementsprechend ist sein Verhalten und ich habe schon einige Hunde falsch platziert. Sein herziges Aussehen hat schon manchen um die Nase herumgeführt und wer sich ein Beagle als Familienmitglied wünscht, muss sich im Klaren sein, dass er sehr erfinderisch sein kann. Beaglebesitzer kann nur werden, wer ein toleranter Mensch ist.

Schlussendlich kompensiert das fröhliche und liebe Wesen dieser kleinen Kobolde alle seine Schabernacks. Die meisten Beagle fressen sehr gerne und lassen sich ring zu guten Dingen „bestechen“, aber wehe es wird ihnen langweilig… Eine gute Info finden Sie beim offiziellen Schweizer Beagle Club unter www.beagleclub.ch. Ich empfehle allen neuen Besitzern den Besuch einer Hundeschule. Am besten wäre es, wenn sich die Hundetrainer mit den rassespezifischen Eigenschaften der Beagles auskennen würden. Meine Empfehlungen sind:

die Hundeschule von Frank Steiger in Unterstammheim frankys-hundeschule.ch